AGB

Wohnwelten – Inhaber Rolf Schmitt – Neustraße 30 – 54290 Trier – 0651/96628623

im weiteren Verlauf bezeichnet als Verkäufer

 

1. Allgemeines

  1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer und dem Kunden. Maßgeblich ist jeweils die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.
  2. Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die das Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
  3. Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.
  4. Kunden im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.
  5. Individuelle Vertragsabreden haben Vorrang vor diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

2. Vertragsschluss

  1. Die bestellten Waren können aufgrund der technisch bedingten Darstellungsmöglichkeiten geringfügig im Rahmen des Zumutbaren von den im Internet dargestellten Waren abweichen, insbesondere kann es hierbei zu farblichen Abweichungen kommen.
  2. Die Bestellung durch den Kunden kann schriftlich, per Fax, per E-Mail oder über das Online-Formular auf der Webseite erfolgen. Die Bestellung des Kunden stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages über die bestellte/n Ware/n dar. Durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ im Rahmen des Bestellvorgangs (auf der Seite „Prüfen und Bestellung bestätigen“ im Bestellvorgang) gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab.
  3. Der Verkäufer ist berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen anzunehmen. Bei auf elektronischem Wege bestellter Ware ist der Verkäufer berechtigt, die Bestellung innerhalb von fünf Werktagen nach Eingang bei ihm anzunehmen. Einer Annahme kommt es gleich, wenn der Verkäufer innerhalb dieser Frist die bestellten Waren liefert.
  4. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung, nicht oder nur teilweise zu leisten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht vom Verkäufer zu vertreten ist und dieser mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen hat.
  5. Der Verkäufer wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen. Andernfalls wird die Gegenleistung unverzüglich zurückerstattet. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert.

3. Eigentumsvorbehalt und Rücktritt

  1. Bei Verbrauchern behält sich der Verkäufer das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.
  2. Bei Unternehmern behält sich der Verkäufer das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.
  3. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, bei falschen Angaben des Kunden über seine Kreditwürdigkeit oder wenn über das Vermögen des Kunden das gerichtliche Vergleichsverfahren oder die Insolvenz eröffnet wird, ist der Verkäufer berechtigt vom Vertrag zurückzutreten und die Ware herauszuverlangen, sofern der Kunde die Gegenleistung noch nicht oder nicht vollständig erbracht hat.

4. Preise

  1. Der angegebene Preis ist bindend. Im Preis ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten.
  2. Es werden zusätzlich zum Preis Versandkosten berechnet.
  3. Bei Vertragsabschlüssen im Fernabsatz mit Versand ins Ausland fallen zusätzliche Versandkosten an, die genauen Versandkosten ins Ausland bedürfen einzelner Absprache mit dem Verkäufer.
  4. Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, anerkannt oder durch den Verkäufer nicht bestritten wurden. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

5. Zahlungsmöglichkeiten und Versandkosten

  1. Die Kunden können den Preis per Vorkasse/Überweisung, PayPal/PayPal Express und per Kreditkarte Master oder VISA leisten. Der Verkäufer behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.
  2. Bei Bezahlung per Vorkasse/Überweisung erfolgt der Versand erst, wenn der Rechnungsbetrag vollständig auf dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben ist. Ab dem Zeitpunkt des Geldeingangs beginnt die artikelspezifische Versandzeit.
  3. Für die Zahlung via PayPal muss der Kunde sich unter paypal.de anmelden. Es gelten die Nutzungsbedingungen von www.paypal.de. Der Versand erfolgt erst, wenn der Rechnungsbetrag vollständig auf dem PayPal-Konto des Verkäufers gutgeschrieben ist.
  4. Der Kunde hat weiterhin die Möglichkeit mit Kreditkarte (Master oder VISA) über PayPal zu zahlen. Auch hier gilt der PayPal Käuferschutz.
  5. Bei Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland fallen Versandkosten entsprechend den Angaben des Verkäufers aus dessen Versandkostenübersicht an. Weitere Informationen zum Versand können der Versandübersicht des Verkäufers entnommen werden.

6. Lieferung

  1. Der Verkäufer liefert in die in der Versandübersicht aufgeführten Länder. Für Lieferungen in nicht aufgeführte Länder muss angefragt werden.
  2. Ist die Ware bei Bestellung nicht vorrätig, wird der Verkäufer die Ware unverzüglich bestellen, den Kunden unverzüglich darüber informieren und diesem den voraussichtlichen Liefertermin mitteilen.
  3. Die Lieferung von Speditionsgütern kann wahlweise bis Bordsteinkante, bis Verwendungsstelle und auf Anfrage bis Verwendungsstelle inklusive Montage erfolgen. Lieferung frei Verwendungsstelle bis maximal ins 5.Stockwerk (ohne Aufzug) und unter der Bedingung, dass keine Lieferhindernisse vorliegen (bspw. ein zu enges Treppenhaus). Das Gewicht der einzelnen Packstücke darf 100kg pro Packstück nicht überschreiten und die Vertragung vor Ort muss mit maximal zwei Personen möglich sein. Möbelstücke, die über dieser Gewichtsgrenze liegen sind gesondert gekennzeichnet und unterliegen individuellen Lieferbedingungen, die dem Kunden nach Bestellungseingang und vor Auftragsbestätigung mitgeteilt werden.
  4. Der Verkäufer ist zur Teillieferung berechtigt, soweit eine Teillieferung unter Berücksichtigung seiner Interessen dem Kunden zuzumuten ist. Dem Kunden entstehen dadurch keine Mehrkosten.

7. Gefahrenübergang

  1. Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware mit der Übergabe der Ware auf den Verbraucher über. Dies gilt auch im Falle eines Versendungskaufs.
  2. Bei Unternehmern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Unternehmer über.
  3. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde mit der Annahme in Verzug ist.

8. Rücksendekosten

  1. Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen,wenn die gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht.

9. Änderung der allgemeinen Geschäftsbestimmungen

  1. Der Verkäufer behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens zwei Wochen zu ändern. Die Ankündigung erfolgt durch Veröffentlichung der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Angabe des Zeitpunkts des Inkrafttretens im Internet auf der Webseite des Verkäufers.
  2. Widerspricht der Kunde nicht innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung, so gelten die abgeänderten Geschäftsbedingungen als angenommen. In der Ankündigung der Änderung wird gesondert auf die Bedeutung der Zweiwochenfrist hingewiesen.

10. Hinweise zu Produkt- und Materialeigenschaften

  1. Holzwerkstoffe, Leder, Naturstein sind Naturprodukte und grundsätzlich Unikate. Farbe Maserung und Struktur können je nach Artikel und Lieferung stärker untereinander abweichen. Natur- und Wachstumsmerkmale sowie Farbunterschiede sind warentypisch. Ausführliche Produktinformationen und Herstellerangaben zu jedem Produkt erhalten Sie gerne auf Anfrage von uns.
  2. Holz als einmaliger, lebendiger Werkstoff „arbeitet“ grundsätzlich. Es kann Luftfeuchtigkeit aufnehmen bzw. abgeben. Leichtes Verziehen und kleinere Rissbildungen bei massiven Möbelteilen sind daher bei Klimaschwankungen ein natürlicher Vorgang. Empfohlenes Raumklime im Jahresschnitt 18-23°C und 40-55% rel. Luftfeuchtigkeit.
  3. Alle Möbel und Möbel-Bezugsmaterialien reagieren auf Licht. Daher sollten Möbel nicht direkter Sonneneinstrahlung oder stärkeren künstlichen Lichtquellen ausgesetzt werden.
  4. Textile Gewebe, Mikrofasern, Leder, Holzwerkstoffe, Naturstein, lackierte oder beschichtete Materialien usw. werden i.d.R. nach Ausstellungsmustern oder Ausstellungsstücken bestellt. Die gelieferte Ware aus industrieller Serienfertigung kann von solchen Mustern oder nachträglichen Ergänzungen und Ersatzteilen abweichen.
  5. Es besteht die Gefahr von Abfärbungen durch nicht farbechte Materialien auf Bezüge und Möbelteile. Die Ursache liegt in der mangelnden Reib- und Farbechtheit vieler Textilien wie z.B. Blue Jeans.
  6. Bei legeren bzw. besonders legeren Polstermöbeln und Funktionsmöbeln können sich bereits nach kurzer Nutzungsdauer warentypische Veränderungen zeigen. Sitzhärteunterschiede oder Wellen- und Muldenbildungen z.B. am Lieblingsplatz. Hierbei handelt es sich um normale Gebrauchserscheinungen.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.